Welt-Elite der SUP-Sportler kommt an den Brombachsee zum Paddeln

die Weltelite der SUP Sportler reist vom 14. bis 17. Juni an den kleinen Brombachsee zum großen Lost Mills Stand-Up-Paddling-Event im fränkischen Seenland. Es werden knapp 150 Paddler aus ca. 25 Ländern erwartet. Das Stand-Up Paddling ist damit eines der größten Wassersport Events im fränkischen Seenland. In diesem Jahr ist auch eine kleine Delegation aus Tahiti angereist um an den Start zu gehen. Das Paddeln im Stehen hat hier schon eine längere Tradition, bei uns ist das Stand-Up-Paddling erst noch auf dem Weg vom Exoten- zum Breitensport.

Das Lost Mills Race findet heuer zum fünften Mal am Brombachsee statt,  seitdem hat sich eine Menge getan. Die einstige Randsportart für Exoten macht sich auf den besten Weg zum Breitensport.  Auf dem Brombachsee sind die Stehenden Paddler auf ihren Brettern bereits ein normales Bild geworden. Der Deutsche und auch der Europäische Kanuverband haben inzwischen den SUP Sport entdeckt und reklamieren den Sport für und mit ihrer Organisation. Dadurch wird der gesamte SUP Sport durch einen starken Partner gepusht und erlang mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung um Stand-Up-Paddling olympisch werden zu lassen.

Veranstalter des Lost-Mills Rennen im fränkischen Seenland ist Rolf Gsänger, der hier am Brombachsee besser bekannt ist als „Surf-Sepp“. Er betreibt den SUP Center am kleinen Brombachsee und ist nach seiner einstigen Surfer Karriere jetzt leidenschaftlicher SUPler der mit Leib und Seele dieser Wassersportart verschrieben ist. Es wird am Kleinen Brombachsee vier Rennen für die Profis und einige Jedermann-Wettbewerbe für Kinder und Erwachsene geben. Als Königsdisziplin gilt das Lost Mills Race am Samstag mit einer Gesamtstrecke von 18 Kilometern, die über den Kleinen Brombachsee führt. Der „Fastest Paddler“  Wettbewerb ist ebenfalls von internationalem Renommee.

Rund um die einzelnen Rennen bzw. Disziplinen ist für Interessierte zudem eine Menge geboten. Neben Zuschauerpunkten ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben fränkischen Spezialitäten gibt es auch eine musikalische Unterhaltung. Die Hersteller zeigen ihr Material, es gibt die Möglichkeit, selbst auf ein Brett zu steigen und die Möglichkeit  das SUPen selbst auszuprobieren.

Weitere Information zum Lost Mills Race

Von Skinfox Inntalsport Neuigkeiten Uncategorized 0 Kommentare

0 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.